die media
Helga Dickel
Sintherer Str. 19
50829 Köln
www.diemeda.de

I Frauennetze-Web-Datenbank: Datensatz

Datensatz Nr. 7 von 9 Suchergebnissen:

Feministische Organisation von Planerinnen und Architektinnen - Rhein/Main e.V.

Abkürzung: FOPA

Danneckerstr. 8
60594 Frankfurt/M.
Hessen, Deutschland

Fon: 069-618184, Fax: 069-618184

rm@fopa.de
http://www.fopa.de

Art der Institution:
Berufsverband Netzwerk

Sachthemen:
Freiberuflerin Bauberuf Wohnen Stadtplanung Raumplanung Architektin Architektur Planerin

Beschreibung:
Wer ist FOPA e.V.? FOPA heißt Feministische Organisation von Planerinnen und Architektinnen. FOPA sind autonome, interdisziplinäre Organisationen von Frauen, die sich mit der baulich-räumlichen Umwelt und ihrer Gestaltung befassen und sie im Interesse von Frauen verändern. FOPA erarbeitet und fördert Architektur, Stadt- und Freiraumplanung in Praxis, Forschung, Aus- und Weiterbildung und eine Politik, die von den Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen ausgeht. FOPA kämpft gegen die Diskriminierung von Frauen im Beruf, in der gebauten Umwelt und der räumlichen Planung. FOPA berät Fraueninitiativen und Frauenbeauftragte im Planungs- und Baubereich. FOPA konzipiert und organisiert Seminare und Tagungen. FOPA erstellt und vertreibt Ausstellungen. FOPA initiiert und unterstützt Wohnprojekte von Frauen im In- und Ausland. FOPA recherchiert und archiviert Literatur zum Thema Frauen - Planen - Bauen - Wohnen und bietet die Möglichkeit, das Archiv zu nutzen. FOPA publiziert feministische Planungsliteratur und einmal jährlich die Streitschrift FREI RÄUME. FOPA übernimmt Planungsaufträge, Gutachten und Stellungnahmen, die Frauen als Nutzerinnen der gebauten Umwelt in den Vordergrund stellen bzw. intensiv am Planungsprozeß beteiligen. FOPA stellt Referentinnen zu Ausstellungen und Fachthemen. FOPA fordert Beteiligungsverfahren für Frauen auf allen Planungsebenen ein. (Selbstdarstellung)

» zurück zur Übersicht

» zurück zur Suchmaske

Zum Seitenanfang